KI gestützte Bildbearbeitung

Habe versucht aus alten analogen Bildern möglichst viel herauszuholen.
Das Bild stammt von einer analogen Aufnahme mit einem APS Filmscanner von 1998. Die Aufnahme ist körnig und der Filmscanner hat senkrechte Streifen gescannt. Immerhin mit einer Auflösung von 1360×793, war damals viel. Da Speicherplatz knapp war, wurde das Bild von der Software recht stark komprimiert auf 41 kB.

Hier ein Ausschnitt:

volles Bild hier

Mit der Topaz KI habe ich das Bildrauschen herausgerechnet und die Auflösung hochskaliert. Anschließend noch die Farben korrigiert. Sonst keine Bearbeitung. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. So kann man auch aus schlechten analogen Bildern was in die digitale Welt retten.

Ergebnis im Ausschnitt:

volles Bild hier

Grundriss von der Domplatte

Vor einiger Zeit hatte ich ein Panoramabild auf der Domplatte in Köln aufgenommen.

Das Bild habe ich durch mein Grundriss-Programm mal umrechnen lassen. Ich bin selber erstaunt, wie genau das funktioniert mit einem einzigen Bild. Nur die vielen Fußgänger sehen etwas explodiert aus. Aber den Grundriss der Domplatte ist gut zu erkennen.
Hier das Bild:

Und zum Vergleich die Karte von OpenStreetMaps:

Grundriss aus Panoramabilder erstellen

Panoramabilder erstelle ich aus zwei Fisheye Bildern. Nun habe ich mir gedacht, damit müsste man doch auch einen Grundriss von einem Raum aufnehmen können.

Dazu habe ich ein Programm geschrieben, das die Bilder umrechnet und auf den Boden projiziert. Dazu benötigt man nur die Höhe der Kamera über dem Boden und mein Programm kann die automatisch mit allen Bildern machen.

Hier habe ich einen Raum mit 17 Bilder aufgenommen, umgerechnet und noch anschließend mit Affinity Photo zusammengesetzt. Auf den Bildern sind auch schon mal meine Füße mit drauf, Dies wird von Affinity meistens auch erkannt.

QR-Clock als Taschenuhr

2010 hatte ich eine Uhr programmiert die die Zeit als QR-Code anzeigt. Code findet man noch hier.

Die Zeit kann man zwar nicht lesen, macht also auch keinen Sinn. Und warum macht man das? Weil man es kann.

Nach 7 Jahren hat das mal ein Upgrade verdient. Heute geht das alles etwas kleiner und daher habe ich den Code auf den ESP8266 mit OLED-Display portiert. Nur statt das Xzing Projekt habe ich das qrduino benutzt. Und da das Modul WLAN hat, kann man auch noch die aktuelle Zeit über NTP holen.

Edelstahl Ringe „Om Mani peme Hung“

Wir wollten ein paar besondere Ringe für uns haben, und diese natürlich auch selber herstellen.

Als unser Motiv haben wir das buddhistische Mantra „Om mani peme hung“ in tibetischer Schrift gewählt. Dies steht für uns, dass wir uns vom Anfang bis zum Ende des Universums in jedem Leben immer wieder finden werden.

In OpenSCAD habe ich ein Programm geschrieben, mit dem die Grafik um den Ring gelegt wird.

nach einigen Versuchen, Probedrucken in Kunststoff und weiteren Optimierungen

ist es dieser geworden:

[canvasio3D width=“620″ height=“320″ border=“1″ borderCol=“#F6F6F6″ dropShadow=“0″ backCol=“#FFFFFF“ backImg=“…“ mouse=“on“ rollMode=“on“ rollSpeedH=“1″ rollSpeedV=“0″ objPath=“/wp-content/uploads/2017/09/OmMani_Ring_gepraegt_breiter_Thomas.stl“ objScale=“3.5″ objColor=“#1A1A1A“ lightSet=“7″ reflection=“on“ refVal=“5″ objShadow=“on“ floor=“off“ floorHeight=“42″ lightRotate=“off“ Help=“off“] [/canvasio3D]

Diesen haben wir uns in Edelstahl mit einer schwarz matten Oberfläche drucken lassen. Nach ein paar Tagen kamen die Ringe so an:

Die Oberfläche wird jetzt noch abgedreht, damit die Ringe glänzen und die Schrift dunkel bleibt. Dabei habe ich gemerkt, dass die körnige Struktur vom 3D Druck eine interessante Oberfläche ergibt und aufgehört. Nur noch etwas poliert. So haben die Ringe einen antiken touch bekommen.

Und so sieht das fertige Ergebnis aus:

Neural Art

Es gibt ja schon Apps die Fotos in Zeichnungen umwandeln. Aber man will es ja auf dem eigenen Rechner hinbekommen und noch verfeinern 😉

Die Idee dahinter ist ein neuronales Netzwerk, das den Style eines Bildes oder Künstlers nachahmt und auf ein weiteres Bild überträgt. Wie es geht ist hier beschrieben. Benutzt habe ich das style-transfer Programm.

Hier das Weisweiler RWE und die Boudhanath Stupa im Style von der Sternennacht von van Gogh

RWEvanGogh

StupavanGogh

Und wenn ich schon bei van Gogh bin, hier der Thomas van Gogh

ThomasvanGogh

oder als Picasso:

ThomasPicasso

Kandinsky hat auch Portraits gemalt:

ThomasKandinsky
Die große Welle vor Kanagawa von Katsushika Hokusai:

grosseWelle

Als Graffiti sehe ich ein bischen wahnsinnig aus:

Grafitti

Ein Jugendstilfenster:

ThomasJugendstil

Ein paar verschiedene Zeichenstile:

ThomasZeichnung

ThomasZeichnung2

ThomasZeichnung3

Dann habe ich noch mit Texturen experimentiert:

Früchte:

ThomasFruechte

Bambus:

ThomasBambus

Im Camouflage Muster versteckt:

Camouflage

Kaffeebohnen:

Kaffeebohnen

Kirchenfenster:

Kirchenfenster