Ein gefilzter Sitzkiesel aus Schafwolle

Fertig gefüllt hat mein Sitzkiesel seinen Platz in meiner Yogaecke eingenommen

Jetzt muss er durch fleißige Nutzung nur noch ein wenig eingesessen werden

Ein ganz schön hartes Stück Arbeit die ich ein wenig unterschätzt hatte aber seht selbst wie er entstanden ist.


Oh mein Gott ? was hab ich mir nur dabei gedacht.

Ich bin heute Nachmittag auf den blöden Gedanken gekommen einen Sitzstein zu filzen. Musste natürlich direkt ein großer sein ? und nun bin ich schon seit Stunden am werkeln und walken.

Das Esszimmer stand zeitweise unter Wasser ? und so bin ich auf den Küchenboden umgezogen. Ich hoffe das wird was

Erst mal habe ich eine Schablone gefertigt und diese dann mit Wolle belegt.

Dann habe ich Schicht für Schicht vorsichtig angefilzt.

Mit vollem Körpereinsatz wurde gewalkt … gewalkt und noch mal gewalkt.

Irgendwann war ich so platt das ich den Rest auf den nächsten Tag verlegt habe *lach*

Nachdem ich am nächsten Tag gefühlte 100 Stunden weiter gewalkt habe konnte ich die Schablone durch einen kleinen Schnitt herausnehmen.

Erst habe ich ihn noch kräftig in alle Richtungen gewalkt und dann mit Tennisbällen in den Trockner gegeben.

Danach musste er nochmal ein ausgiebiges Bad in Essigwasser nehmen.

Es ist vollbracht ? mein Sitzstein ist fertig. Man war das eine Kraftarbeit ? aber es hat sich gelohnt.

Jetzt muss er noch durchtrocknen und wird dann mit Dinkelspelz gefüllt.

Ich bin gerade sehr happy

Veröffentlicht unter Filzen

Roter Filzschal mit Sariseide

Anders als geplant aber trotzdem schön geworden ein roter Filzschal mit Sariseide.

Eigentlich wollte ich einen gestrickten roten Linus befilzen und ihn so etwas veredeln. Leider hat sich die aufgelegte Woll / Sariseide Schicht nicht mit dem gestricktem Schal verbunden.

So trat Plan B in Kraft ? und die aufgelegte Schicht wurde solo gefilzt.

Veröffentlicht unter Filzen

Sitzfellchen mit Locken

Ich krame gerade im Haus etwas um und so ist der Wurzelhocker im Badezimmer, an meinem Kosmetiktisch, gelandet.

Der nackte Holzsitz war allerdings morgens etwas kalt ❄ und so habe ich mein „Sitzfellchen“, das ich mal vor längerer Zeit gefilzt habe, etwas mit Wensleydale Locken gepimpt.

So schön flauschig und warm ist jetzt mein Sitz ? Projekt gelungen.

So schön warm und gemütlich sitze ich jetzt jeden Morgen.

Vorher … schön aber kalt und ungemütlich ? da muss eine Lösung her.

Das Sitzfellchen habe ich vor längerer Zeit gefilzt aber es war nicht wirklich schön geworden.

Mit trocken aufgefilzten Wensleydale Locken sieht es richtig klasse aus ❤ und ergibt ein traumschönes Sitzfellchen für meinen Hocker.

Tuch und Stirnband aus Artyarn mit Locken

Fertig … aus meinem ersten Artbatt mit Merino und Seide ist ein traumhaftes Set entstanden. Es besteht aus einem Tuch, das als Schal oder Seelenwärmer getragen werden kann und einem Stirnband

Die eingesponnen Wensleydale Locken kommen super schön bei beiden Trage Varianten zur Geltung. Auch beim Stirnband habe ich einige Locken aufgefilzt.

Ein außergewöhnliches und sehr wärmendes Set um dem Winter zu überstehen.

Wie viele Stunden ich mit dem Mischen der Fasern, dem Spinnen und Stricken verbracht habe rechne ich besser nicht denn es hat mir wahnsinnig Spaß gemacht und die Farben erinnern mich an das Meer auf den Malediven ❤

 

Neue Filzschuhe

Neue warme Filzschuhe in meinen Lieblingsfarben sind fertig geworden. Sie werden jetzt erst mal eine Runde mit den Handtüchern in der Waschmaschine drehen und kommen dann auf die Schuhleisten zum trocknen.

20161112_085604

Noch sind sie ein wenig groß aber das wird sich nach dem verfilzen in der Waschmaschine schnell ändern.

20161112_085320

Nach drei Runden in der Waschmaschine sind sie nun endlich in die passende Größe geschrumpft.

20161112_205807

20161112_205750

.

Filzschuhe mit Spitze

Obwohl es ja draußen immer noch ziemlich warm ist, sind die ersten Filzschuhe für den Winter fertig geworden. Denn kalte Füße gehen gar nicht *brrrrr*

Schluppen-500-1

Nachdem ich im Netz nirgends eine Anleitung für Filzschuhe mit Spitze gefunden hatte, habe ich mir selber eine erarbeitet. Bis jetzt habe ich ein paar Schuhe mit hohem Schaft und zwei Paar Schluppen zum rein schlüpfen fertig.

Die nächsten Schuhe mit hohem Schaft in gelb sind schon auf der Nadel 😉

Schluppen-500-4

Bei den schwarzen Schuhen war das Garn  ziemlich dick, so das sie dementsprechend groß geworden sind und  ich sie zwei mal bei 40 Grad gewaschen musste, damit sie gut über den Schuhleisten gingen.

Schluppen-500-6

Schluppen-500-5

Die Spitze habe ich schön über den Stil von einem Holzlöffel aus geformt, nach oben gebogen und mit Nadeln zum trocknen fixiert.

Schluppen-500-2

Schluppen-500-3

Nach dem trocknen habe ich die Spitze etwas fest genäht und noch einen kleinen Anhänger mit Quaste angenäht.

Puschen-500-1

Die Schluppen sind auch schon fertig getrocknet und bekommen bald noch eine Ledersohle und ein wenig Deko. Die Form finde ich so was von klasse 🙂

Puschen-500-5

Puschen-500-3

Puschen-500-4

Puschen-500-2

Filzsitzfellchen für den Spinnradstuhl

Ich habe ja schon früher das ein oder andere gefilzt, aber das ich ganz schön anstrengend und geht unheimlich in die Arme. Aber dieses Projekt musste ich einfach ausprobieren.

Ein gefilztes Sitzfellchen, das als Auflage auf meinen Spinnradstuhl liegen soll. Nachdem ich diese kleinen wuscheligen Dinger gesehen hatte, habe ich mich sofort verliebt.

Als Material habe ich für die Sitzseite Schwarznasenschaf Vlies genommen, das hat eigendlich schöne lange Locken. Dieses ist leider nicht so lockig wie ich es mir gewünscht hätte, aber dafür an der Unterseite schon etwas angefilzt, was mit etwas die Arbeit erleichtert hat.

Fellchen-filzen-1-500

Das Vlies habe ich mit den Locken nach unten in einen großen Blumenunterteller gelegt. Man kann auch eine Kunststoffwanne nehmen, wenn man ein eckiges Kissen haben möchte.

Fellchen-filzen-2-500

Auf die ungedrehten Locken kommt nun eine Schicht Bergschaf Vlies. Zum filzen habe ich mir heiße Seifenlauge gemacht, die ich mit der Blumenbrause schön auf dem Vlies verteilen kann.

Unter einem Sonnenschirm, heute war es brüllend heiß, habe ich mit das ganze schön erhöht aufgebaut um meinen Rücken etwas zu schonen. Denn jetzt beginnt die Arbeit.

Fellchen-filzen-4-500

Fellchen-filzen-3-500

Das Netz wird, nach dem das ganze schön benetzt ist, aufgelegt und es wird sehr vorsichtig angefangen zu reiben. Immer von der Mitte aus, in kleinen Kreisen ohne viel Druck, bis sich das Ganze anfängt zu verfestigen. Das kann eine ganze Zeit lang dauern.

Fellchen-filzen-5-500

Nach einer Zeit verfestigt sich das Vlies und fängt an zu schrumpfen. Immer mal wieder sollte man nachschauen, ob sich die beiden Schichten schon verbunden haben. Ist das der Fall und ist alles schön fest, kann man das Fellchen undrehen.

Nun fängt man an die obere Seite mit den Locken zu bearbeiten. Wieder wird heiße Seifenlauge aufgebracht und die Locken werden, so als wenn man Haare wäscht, mit den Fingern in der Tiefe bearbeitet. Auch hier wieder eine ganze Zeit, bis sich alles schön verfestigt hat.

Fellchen-filzen-6-500

Nach dem Filzen wird das Fellchen gut ausgespült evt. im letzten Gang noch mit etwas Essigwasser. Jetzt kann das Fellchen schön in der Sonne trocknen und wird immer fluffiger. Zwischendurch immer mal die Locken in Form zupfen.

Fellchen-filzen-8-500

Fertig 🙂 die ganze Arbeit hat sich schon gelohnt wenn ich mir das Ergebnis ansehe.