Ein gefilzter Sitzkiesel aus Schafwolle

Fertig gefüllt hat mein Sitzkiesel seinen Platz in meiner Yogaecke eingenommen

Jetzt muss er durch fleißige Nutzung nur noch ein wenig eingesessen werden

Ein ganz schön hartes Stück Arbeit die ich ein wenig unterschätzt hatte aber seht selbst wie er entstanden ist.


Oh mein Gott ? was hab ich mir nur dabei gedacht.

Ich bin heute Nachmittag auf den blöden Gedanken gekommen einen Sitzstein zu filzen. Musste natürlich direkt ein großer sein ? und nun bin ich schon seit Stunden am werkeln und walken.

Das Esszimmer stand zeitweise unter Wasser ? und so bin ich auf den Küchenboden umgezogen. Ich hoffe das wird was

Erst mal habe ich eine Schablone gefertigt und diese dann mit Wolle belegt.

Dann habe ich Schicht für Schicht vorsichtig angefilzt.

Mit vollem Körpereinsatz wurde gewalkt … gewalkt und noch mal gewalkt.

Irgendwann war ich so platt das ich den Rest auf den nächsten Tag verlegt habe *lach*

Nachdem ich am nächsten Tag gefühlte 100 Stunden weiter gewalkt habe konnte ich die Schablone durch einen kleinen Schnitt herausnehmen.

Erst habe ich ihn noch kräftig in alle Richtungen gewalkt und dann mit Tennisbällen in den Trockner gegeben.

Danach musste er nochmal ein ausgiebiges Bad in Essigwasser nehmen.

Es ist vollbracht ? mein Sitzstein ist fertig. Man war das eine Kraftarbeit ? aber es hat sich gelohnt.

Jetzt muss er noch durchtrocknen und wird dann mit Dinkelspelz gefüllt.

Ich bin gerade sehr happy

Dieser Beitrag wurde unter Filzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.