Art Yarn Coils und Spiralgarn

Ich liebe Art Yarn. Schon bevor ich mit dem spinnen angefangen habe, hat mit solches Garn immer magisch angezogen. Darum musste ich mich unbedingt mal wieder daran versuchen und verschiedene Herstellungstechniken testen.

Das ist ein Super Coil Garn, gesponnen aus einem selbst gefärbten Kammzug Merino mit Seide. Ich bin nicht nur von den Farben total begeistert auch die Optik gefällt mir ausgesprochen gut.

PicsArt_12-11-10.57.01

PicsArt_12-11-10.56.09

Für dieses Garn verspinnt man einen Faden dick / dünn und „zwirnt“ ihn spiralförmig um ein Kerngarn, auch Core genannt.

Das gibt dann mithilfe von ein paar Handgriffen wärmend des Spinnens diese Optik. Für die Coils werden die Spiralen quasi zusammen geschoben.

PicsArt_12-11-10.53.59

Für das Spiralgarn habe ich mir eine Fasermischung auf meinem Tischkamm gemischt. Sie besteht aus Merino in türkis und grün, hellgrüner Maulbeerseide und ein paar Glitzer Fasern.

Ich habe mir sagen lassen das sieht wie Meerjungfrauen-Haar aus *lach*

PicsArt_12-11-06.07.38

PicsArt_12-11-05.45.44

Für dieses Garn habe ich die Fasermischung ganz grob und dick versponnen und dann mit einem dünnen Konengarn spiralförmig verzwirnt. Die Maulbeerseide und die Glitzerfasern schimmern so schön, was man leider auf den Bildern nicht so gut sieht wie in natura.

PicsArt_12-11-05.41.57

Man kann mit Art Yarn z.b beim weben und beim Stricken tolle Effekte erzielen. Aber  auch unverarbeitet, mit dem Lockengarn zusammen, macht es sich ganz wundervoll drapiert auf meiner Büste.

20161211_224655

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Spinnen, Wolle abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.