Wolle mit Säurefarben von Ashford gefärbt

Heute habe ich das erste mal Wolle selber gefärbt mit Säurefarben der Firma Ashford.

Ich habe mich für einen Farbverlauf entschieden und folgende Farben genommen Yellow, Emerald, Green, Brown und Black.

Wolle-färben2

Als erstes habe ich die Wolle, in diesem Fall Blue Faced Leicester Superwash (BFL), für eine Stunde in warmen Essigwasser eingelegt. Ich habe so ca 3 Liter Wasser mit 200 ml Essig dafür genommen.

Wolle-färben1

In der Anleitung der Ashford Farben steht das man 1 g Farbpulver für 100 g Wolle nehmen soll.

Da ich 200 g Wolle Färben möchte und 5 verschiedene Farben nehmen will sind das 0,4 g pro Farbe. Also habe ich in ein 250 ml Becherglas 0,4 g Farbpulver mit 200 ml heißem Wasser aufgegossen gut umgerührt und noch 2 EL Essig da zugegeben.

Wolle-färben3

Wolle-färben5

Jetzt nehme ich die Wolle aus dem Essigbad und drücke das überschüssige Wasser gut aus. Die Stränge, ich habe zwei a 100 g, lege ich in in Schlaufen in eine Auflaufform.

Wolle-färben4

Jetzt kann ich die Farbe auf der Wolle verteilen. Den ersten Teil lasse ich weiß und gebe dann nach und nach die Farben auf die Wolle.

Ich habe diesmal einen Löffel genommen mit dem man die Farbe auch noch etwas einarbeiten kann und nachher auch aus dem Becherglas vorsichtig geschüttet. Das ging ganz gut aber für das nächste mal werde ich mir eine 100 ml Spritze besorgen, da man dann besser dosieren kann.

Wolle-färben7

Nachdem ich alles gut eingearbeitet habe, dazu habe ich mit dem Löffel sanft auf die verschiedenen Farbbereiche gedrückt, drehe ich die Wolle um um auch die Rückseite zu färben.

Für eine Seite reichen die 100 ml pro Farbe wunderbar aus. Die andere Hälfte der Farbe habe ich auf der Rückseite verteilt.

Wolle-färben8

Den Backofen habe ich in der Zwischenzeit auf 100 Grad Ober und Unterhitze (keine Umluft) vorgeheizt.  Jetzt kommt das ganze für ca. 1 Stunde in den Ofen damit sich die Farbe fixiert wird.

 

Wolle-färben9

So sieht das ganze nach dem Fixieren aus.

Wolle-färben10

Das Wasser ist vollkommen klar, die Wolle hat also die ganze Farbe aufgenommen.

Wolle-färben11

Wolle-färben12

Jetzt muss die Wolle sehr gut auskühlen, insbesondere wenn sie keine Superwash Ausrüstung hat, da sie sonst verfilzen könnte. Danach wird sie gut ausgespült, ausgedrückt und gegebenenfalls in eine Salatschleuder gegeben, um überschüssiges Wasser zu entfernen.

Jetzt wird sie zum trocknen auf gehangen, am besten an einem luftigen Ort aber nicht in die direkte Sonne.

Das ist das Ergebnis meines ersten Färbe Experiments. Ich bin noch nicht so ganz zufrieden damit. Da ich die volle Konzentration der Farben gewählt habe sind sie etwas intensiv geworden. Aber ich lerne ja noch.

Gefärbter-Strang1-500

Gefärbter-Strang2-500

Ich denke ich werde die weißen Stellen mit zartem Grün noch mal nachfärben.

 

Dieser Beitrag wurde unter Färben, Spinnen, Wolle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.