Tour zur Emitita de Sant Salvador … ein wenig anders als geplant.

Am letzten Tag wollten wir nochmal eine Wandertour machen, da das Wetter besser war als gedacht. In unserem Wanderführer war auch eine schöne Strecke zur Emitita de Sant Salvador in 500 m Höhe eingezeichnet, die auf einen alten Pilgerweg hinauf führte.

Die Tour wurde dann etwas anders als gedacht.

Der Weg, welcher wir glaubten der richtige zu sein, führte schnurstracks nach oben. Na ja dachten wir uns, wir müssen ja auch ganz schön hoch hinauf und so war die Stimmung trotz der Anstrengung gut. Noch …

Irgendwann waren wir bei einer Steigerung von mindestens 90 % angelangt und der Weg wurde immer unwegsamer.

Ich musste immer wieder Pause machen da mir zeitweise schwarz vor Augen wurde, ich hatte nicht gefrühstückt und bin jetzt nicht so mega sportlich.

Zeitweise habe ich wirklich gedacht ich schaffe keinen Meter mehr, die Kräfte waren weg aber uns blieb keine andere Wahl als weiter zu gehen.

Nach 3km steilem Aufstieg war das Gipfekreuz immerhin schon zu sehen und nach ein paar 100 Metern und zwei Steinmauern die wir hoch klettern mussten waren wir endlich wieder auf der Straße angekommen. Ich hatte keine Kraft auf der letzten Strecke noch Bilder zu machen, eigentlich schade denn das war echt spektakulär, und war überglücklich als wir wieder in der „Zivilisation“ angekommen waren.

Die weite Strecke zur Emitita war dann ein Klacks und wir konnten die Aussicht genießen.

Ein schöner Pfad führte erst mal zum Gipfelkreuz, wilde Ziegen haben wir auch gesehen. Die hatten keine Probleme mit der Steigung.

Dann ging es zur Emitita de Sant Salvador hinauf.


Eine wirklich schöne Kirche befindet sich dort.

Von der Emitita aus sieht man eine große Jesus Statue zu der auch ein Pfad führt.

Zurück sind wir dann den eigentlichen Weg gelaufen, der mit roten Punkten gekennzeichnet war. Komisch auf dem Hinweg haben wir keinen einzigen gesehen *grins*

Da oben waren wir und zwar auf die harte Tour nur weil wir einmal falsch abgebogen sind. Unten angekommen kann ich wieder darüber lachen aber zwischen drin war ich echt fertig.

Es war eine wirklich schöne und spektakuläre Tour und ein toller Abschluss unseres Mallorca Urlaubs.

Dieser Beitrag wurde unter allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.