Roving Garn ein kleines Experiment

Durch Zufall bin ich die Tage über ein tolles Angebot eines Shops gestolpert, in der man zum Sonderpreis
1 kg Roving Garn, alles Merino Mixe, kaufen konnte. Da ich ja noch am Anfang meiner Spinnrad Laufbahn stehe musste ich erst einmal nachschauen … was ist den bitte ein Roving Garn.

Es ist quasi ein ganz dünner Kammzug und wird auch als Vorgarn bezeichnet. Also habe ich mir mal schnell am Sonntag etwas bestellt und fix wie die waren hatte ich es am Dienstag schon zu hause.

Roving2-500

Da bei uns das Wetter am Dienstag sehr bescheiden war, es hat gehagelt und geschneit, konnte ich nicht anders und habe erst einmal 200 g von dem Garn in Sonnenfarben eingefärbt.

Dazu habe ich meine neuen Dharma Farben verwendet. Ich habe vier verschiedene Farben genommen und davon je 0,5 g abgemessen. Folgende Farben habe ich verwendet :

420 Golden Staw
417 Tabacco Leaf
460 Safron Spice
442 Honey Mustard

Roving9-500

Die Stränge habe ich wieder 1 Stunde in Essigwasser eingeweicht und zwischenzeitlich die Farben fertig gemischt. Für den Farbauftrag habe ich mir 100 ml Spritzen besorgt.

Roving10-500

Die Metallwannen  sind von Ikea und sind echt klasse zum färben im Backofen.

Roving8-500

Da ich mehr Platz zum färben benötige, habe ich in jede Wanne einen Strang gelegt und dann in Abschnitten die Farben aufgetragen.

Roving6-500

Danach ging das ganze für ca 60 Minuten bei 100 Grad in den Backofen zum fixieren.

Nach dem Trocknen sind die Farben ganz zart geworden und ich war erst einmal etwas septisch wie das fertige Garn denn ausehen wird.

Roving5-500

Und so sehen die Stränge dann zum Knäuel gewickelt aus.

Roving4-500

Gestern Abend habe ich mich dann voller Erwartung an mein Spinnrad gesetzt und angefangen. Was soll ich sagen versponnen bin ich von dem Single absolut begeistert, ein wundervoller Goldgelb schattierter Ton der mich an einen Sonnenuntergang erinnert.

Roving3-500

Roving1-500

Wenn denn heute endlich mein bestelltes Konengarn ankommt werde ich die beiden Spulen heute Abend noch verzwirnen.

Und diesmal weiß ich auch schon was ich daraus machen werde … einen gute Laune Schal.

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Färben, Spinnen, Wolle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.