Eine sonnige Weste entsteht … Teil 2

Weste-angewebt-500-7

Das ist nun das Material für die Kette und den Schuss.

Für die Kette ein selbst gesponnenes Garn aus 62, 5% Merino, 12, 5% Kaschmir,
12, 5% Seide und 12, 5% Viskose und für den Schuss ein gefachtes Garn mit fünf Fäden.

Für Effekte sorgen ein Senffarbendes Bändchengarn und ein mehrfarbiger Kammzug aus reiner Maulbeerseide.

Weste-angewebt-500-4

Die Maulbeerseide wird in kleinen Stücken in das Fach gelegt und eingewebt, das gibt einen wirklich schönen Effekt im fertigen Gewebe.

Weste-angewebt-500-3

Ich bin richtig begeistern vom ersten Stück Gewebe, es ist genau so von der Optik geworden wie ich es mir vorgestellt habe *freu*

Weste-angewebt-500-5

Das weben war eine wahre Freude und ging ganz leicht von der Hand. Und so ist die erste Bahn für meine Weste, bei schönstem Sommerwetter, in nur 2 Tagen fertig geworden.

Weste-angewebt-500-9

Weste-angewebt-500-11

Weste-angewebt-500-12

Weste-angewebt-500-10

Dieser Beitrag wurde unter Nähen, Spinnen, weben, Wolle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.