QR-Clock auf Android

Falls jemand die QR-Clock auf seinem Android ausprobieren möchte. Ich hab sie auch dafür umgeschrieben.

Hier ist die App bei Google play:

play_google

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Acrylschild

Wir haben eine Aufgabe angenommen ein Schild aus Acryl herzustellte.

Mit dem Laser die Acrylplatte geschnitten und mit Folie beklebt, so haben wir es umgesetzt.

Veröffentlicht unter Laser, Schneidplotter | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Manjushri

Ein kleines Manjushri Holzbild mit Ständer.

Der Manjushri gehört zu den drei großen Bodhisattvas.

Das flammende Schwert durchschneidet die Unwissenheit und bringt Licht in die Dunkelheit.

Er ist der Bodhisattva des Wissens und Lernen. Als Buddha der Weisheit hilft er durch Inspiration und Erkenntnis den Schülern und Studierenden.

Also das Holzbild ist ideal für den Schreibtisch, und das Lernen geht dann viel leichter.

Veröffentlicht unter Buddhismus, Holz, Laser | Hinterlasse einen Kommentar

QR-Clock als Taschenuhr

2010 hatte ich eine Uhr programmiert die die Zeit als QR-Code anzeigt. Code findet man noch hier.

Die Zeit kann man zwar nicht lesen, macht also auch keinen Sinn. Und warum macht man das? Weil man es kann.

Nach 7 Jahren hat das mal ein Upgrade verdient. Heute geht das alles etwas kleiner und daher habe ich den Code auf den ESP8266 mit OLED-Display portiert. Nur statt das Xzing Projekt habe ich das qrduino benutzt. Und da das Modul WLAN hat, kann man auch noch die aktuelle Zeit über NTP holen.

Veröffentlicht unter Computerkunst, Programmieren | Hinterlasse einen Kommentar

Ein neues Stativ für die 360° Kamera

Damit man auf den 360° Bildern nicht immer mit drauf ist habe ich mir ein handliches Stativ zugelegt und umgebaut.

Die Halterung vom Stativ war zwar nicht groß, aber die 190° Fischaugenobjektive könnten sie sehen. Daher habe ich sie schmaler gefräst.

Jetzt passt die Kamera genau auf die Halterung die nicht mehr übersteht.

Wenn man das Stativ ganz auszieht überlappen sich beide 190° Objektive und der Stativstab wird auf den Bildern unsichtbar.

Dann kommen solche Bilder raus als ob man über dem Dach schwebt.

Veröffentlicht unter VR Kamera | Hinterlasse einen Kommentar

Coils … Colils … Coils … ein Artyarn

Ein Strang Coil Garn ist fertig ich mag die Farbkombi so gerne ❤ Es ist aus dem Testgarn mit meinem neuen Majacraft Aura entstanden.

Veröffentlicht unter Art Yarn, Spinnen, Wolle | Hinterlasse einen Kommentar

Noch ein Artbatt … diesmal sonnig

 

Ich musste heute etwas sonniges mischen und so ist dieses Artbatt mit Sariseide und vielen feinen Fasern wie Kaschmir entstanden.

Veröffentlicht unter Spinnen, Wolle | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Ein individuelles Geschirr … neues aus der Keramik Werkstatt

Ich habe angefangen ein Geschirr zu töpfern. Zwei große Teller, drei Knoblauch Reiben und drei Gewürzschälchen habe ich heute fertig gemacht.

Den Ton habe ich auf einem alten Leinen Tuch meiner Oma ausgerollt ❤ was ein sehr schönes Muster auf der Unterseite ergeben hat. Natürlich habe ich meinen neuen Signaturstempel ausprobiert.

Veröffentlicht unter Keramik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Signaturstempel für Keramiker

Heute habe ich mir einen Signaturstempel für meine Keramikprodukte angefertigt … wenn man schon an der Quelle sitzt.

Möchtest du auch einen individuellen Stempel?

Mit unserem Signatur/Initialen Stempel für Ton kannst du deine Keramikarbeiten kennzeichnen.

Der Stempel wird aus unserem hochwertigen und haltbaren PMMA Material hergestellt und kostet 18 Euro ( bis ca. 20 mm) plus Porto.

Gerne fertigen wir dir dann einen Entwurf für deinen individuellen Stempel an.

Erfahre mehr unter:

Signaturstempel für Keramiker von Lumbinigarden

Veröffentlicht unter Keramik | Hinterlasse einen Kommentar

Edelstahl Ringe „Om Mani peme Hung“

Wir wollten ein paar besondere Ringe für uns haben, und diese natürlich auch selber herstellen.

Als unser Motiv haben wir das buddhistische Mantra „Om mani peme hung“ in tibetischer Schrift gewählt. Dies steht für uns, dass wir uns vom Anfang bis zum Ende des Universums in jedem Leben immer wieder finden werden.

In OpenSCAD habe ich ein Programm geschrieben, mit dem die Grafik um den Ring gelegt wird.

nach einigen Versuchen, Probedrucken in Kunststoff und weiteren Optimierungen

ist es dieser geworden:

Diesen haben wir uns in Edelstahl mit einer schwarz matten Oberfläche drucken lassen. Nach ein paar Tagen kamen die Ringe so an:

Die Oberfläche wird jetzt noch abgedreht, damit die Ringe glänzen und die Schrift dunkel bleibt. Dabei habe ich gemerkt, dass die körnige Struktur vom 3D Druck eine interessante Oberfläche ergibt und aufgehört. Nur noch etwas poliert. So haben die Ringe einen antiken touch bekommen.

Und so sieht das fertige Ergebnis aus:

Veröffentlicht unter 3D Druck, Programmieren, Schmuck | Hinterlasse einen Kommentar